Rücker

1
146
Rücker-Rücker

Der Firmensitz der Molkerei Rücker befindet sich im ostfriesischen Aurich. Im Jahr 1974 als Rücker die Molkerei Engels kaufte, wurden nur Magermilch und Butter produziert. Rücker setzte auf innovative Produkte und so wurde aus einer kleinen Landmolkerei ein modernes Milch verarbeitendes Unternehmen.Rücker exportiert seine Produkte in über 50 Ländern dieser Welt und gehört mit seinen fünf Marken (Alt-Mecklenburger, Alter Schwede, Aristides, Cremas, und Oba) zu den führenden Weißkäseproduzenten weltweit.

Rücker-Rücker
Ich durfte die Produkte der Molkerei testen und habe dafür folgendes erhalten:

Rücker-Rücker

Die Produkte kamen super verpackt und mit Kühlakkus sehr gut gekühlt bei mir an.

Rücker-Rücker

Rücker-Rücker



Cremas Natur

Rücker-Rücker
Der Hirtenkäse schmeckt so cremig wie Sahne und hat dabei nur 17% Fett. Im Sommer ist er unschlagbar als Dip oder gewürfelt zu Salat. Im Winter eignet er sich hervorragend als Ofenkäse. Nur tagesfrische Kuhmilch von ausgesuchten Höfen der Küstenregion Norddeutschlands, einzigartige Käsekulturen, ein wenig Meersalz und Wasser werden verwendet: Natur pur!
Rücker-Rücker
Rücker-Rücker
Die Käsewürfel sind die perfekte Zutat für einen Auflauf oder einen frischen Salat. Das fertige Salatdressing mit Kräutern und Gewürzen ist gleich mit im Glas. Einfach auf machen, über den Salat gießen und es sich schmecken lassen. Genuss Pur!
Rücker-Rücker
Rücker-Rücker
Besonders mild und bekömmlich: das ist der Aristides Hirtenkäse. Feinkost-Oliven und frische Kräuter verleihen den Hirtenkäse-Würfeln ihren einzigartigen Geschmack.
Rücker-Rücker
Als zusätzliches Extra gab es noch ein kleines Rezeptbuch mit leckeren Rezepten zum Zubereiten von Hirtenkäse.
Rücker-Rücker
Mein Fazit:
Ich liebe griechische Gerichte und somit auch Fetakäse und Oliven! Die Molkerei Rücker überzeugt durch leckeren Geschmack und toller Qualität. Man schmeckt die einzigartige Käsekultur und diesen Geschmack kann ich nur empfehlen! Sehr köstlich!
Danke, dass ich die Produkte testen durfte!

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel