MAM Baby – Milchpumpe

9
218

Heute ist mein kleiner Prinz genau 2 Wochen alt und ich wunder mich selbst, wie viel wir in diesen 2 Wochen schon erlebt haben und wie schnell die Zeit vergeht. Jeder Tag ist etwas ganz besonderes und jeden Tag erleben wir neue Sachen mit dem kleinen Linus. Ich merke richtig wie er anfängt immer mehr durch die Gegend zu gucken und sein Blick immer klarer wird als noch vor einigen Tagen. Es ist unfassbar wie schnell sich die Kinder entwickeln und wie sich sich von Tag zu Tag verändern. Ich bin so froh, dass es bei mir mit dem Stillen klappt und ich genug Milch habe um den Kleinen satt zu bekommen, denn ohne Milch ist es immer ein wenig kompliziert so ein Baby ausgewogen zu ernähren. Doch wenn man stillt, ist es nicht so leicht das Baby bei jemanden abzugeben um einige Sachen zu erledigen, hier muss man immer aufpassen, dass man für den Fall immer genug Milch abgepumpt hat, damit das Baby bei Hunger auch was zu Essen bekommt. Da dies meine erste Schwangerschaft war, habe ich bislang noch keine Erfahrungen mit Milchpumpen sammeln können. Bei MAM habe ich dann eine Handmilchpumpe entdeckt, die ich sehr gerne ausprobieren wollte, da ich die Idee mit dem Abpumpen super finde.

Seit über 35 Jahren entwickelt MAM zusammen mit vielen Experten und erfahrenen Eltern immer wieder neue Produkte für Babys und ihre Mütter. Das Sortiment von MAM umfasst Babyschnuller, Babyflaschen, Stillprodukte, Beißringe uvm. Alle Produkte werden sehr genau geprüft, so dass sie perfekt auf die Bedürfnisse vom Baby abgestimmt sind.

 

Produkttest: MAM Baby – Milchpumpe

Manuelle Milchpumpe

Produkttest-MAM-Milchpumpe-2 MAM Baby - Milchpumpe-MAM Baby - Milchpumpe

Da ich bislang noch nie eine Milchpumpe benutzt habe, war ich etwas skeptisch, ob dies mit einer manuellen Milchpumpe überhaupt klappt. Ich habe die Milchpumpe an meiner Brust angelegt und mit dem Hebel angefangen zu pumpen. Zuerst kamen nur ein Paar Tropfen Milch raus, doch schon nach einigen Minuten, hat sich das Fläschchen immer mehr mit Milch gefüllt. Ich war ehrlich gesagt erstaunt, wie einfach die Milchpumpe zu benutzen ist und wie schnell und leicht diese funktioniert.

Ich hatte beim Abpumpen keinerlei Schmerzen an der Brust, obwohl ich dies im vornherein von anderen Freundinnen gehört habe, dass dies schmerzen soll. Die Milchpumpe hat bei mir einwandfrei funktioniert und ich konnte genug Milch abpumpen, um den Kleinen mit meinem Freund alleine Zuhause zu lassen um in die Stadt zu fahren.

Produkttest-MAM-Milchpumpe-4 MAM Baby - Milchpumpe-MAM Baby - Milchpumpe

In dem Set sind 2 Babyflaschen enthalten, die sehr leicht zu reinigen sind und aus denen das Baby leicht trinken kann. Gerade für kleine Babys sind die Flaschen sehr angenehm. Dazu gibt es noch die Milchpumpe, die man ganz leicht auf die Fläschchen aufschrauben kann. So fließt die Milch direkt ins Fläschchen und muss nicht erst noch umgefüllt werden.

Produkttest-MAM-Milchpumpe-5 MAM Baby - Milchpumpe-MAM Baby - Milchpumpe

 

MAM Perfect Schnuller

Produkttest-MAM-Milchpumpe-6 MAM Baby - Milchpumpe-MAM Baby - Milchpumpe

Dieser Schnuller ist für Babys ab 0 Monate geeignet und sehr komfortabel für die Kleinen. Dank der extra großen Luftlöcher ist der Schnuller sehr angenehm für die Haut und die Kleinen können gut atmen. Der Schnuller ist für die Kleinen wie auch für die Eltern leicht zu greifen und extra dünn. Dies ist sehr gut für die Zahnbildung, da sich die Zähne so nicht verformen und gerade wachsen.

Der Schnuller wurde von Zahnärzten und Kieferorthopäden so entwickelt, dass er für die Zahnbildung des Kindes unbedenklich ist. Der Schnuller ist 60 5 dünner als herkömmliche Schnuller und 4 x weicher als Andere.

Produkttest-MAM-Milchpumpe-7 MAM Baby - Milchpumpe-MAM Baby - Milchpumpe

Dem kleinen Linus gefällt der Schnuller auf jeden Fall richtig gut, er hat diesen direkt angenommen und bis jetzt mag er ihn immer noch super gerne.

Produkttest-MAM-Milchpumpe-8 MAM Baby - Milchpumpe-MAM Baby - Milchpumpe

 

Die Versandkosten bei MAM betragen bei Lieferungen innerhalb Deutschlands 6,90 EUR.

 

Mein Fazit:

Die Milchpumpe von MAM hat mich total überzeugt und ich bin echt begeistert davon. Sie ist so eine tolle Hilfe, da ich so auch zwischendurch weg kann, ohne den Kleinen immer überall hin mitzunehmen. So kann ich die Milch einfach abpumpen und mein Freund kann den kleinen ganz einfach Zuhause füttern. Auch der Schnuller ist super und der kleine Linus liebt den Schnuller. Ich muss sagen, dass mir die Produkte von der Qualität und vom Design her super gefallen und ich diese noch lange benutzen werde.

 

9 Kommentare

  1. Ich kenn leider nur die Pumpe von NUK und früher von Avent… So für zwischendurch ganz nützlich, wenn es aber nicht mit zusätzlichem Stillen klappt, ist eine elektrische praktisch. Ich bin mal gespannt, wie es diesmal wird MAM Schnuller nutz ich auch sehr gern..

    • Ich benutze die Milchpumpe auch nur, wenn ich den Kleinen bei Jemanden lassen muss, sonst stille ich ganz normal. Aber für Zwischendurch ist die Milchpumpe super! LG Olga

  2. Ich hab meine immer mitgenommen und einfach im Auto oder im Kaffee gestillt … war nie ein Problem 😉
    Meine geliehene Milchpumpe hatte ich nur weil mein jüngster auf der Frühchen-Intensiv lag und er so meine Muttermilch über die Magensonde bekommen hat.
    Das Abpumpen ist anfangs ungewohnt, aber nach einer Zeit gar nicht mehr so „schlimm“ wie ich erst dachte 🙂
    Allerdings war ich schon froh als er auf die Frühchen-Station kam und das Stillen einwandfrei geklappt hat … somit konnte ich die Milchpumpe gerne wieder zurückgeben 😀
    Viel Freude mit deinem süssen Prinzen <3
    VLG Nicky

    • Hallo Nicky,

      das ist gut, dass es bei dir mit dem Stillen dann doch noch gut geklappt hat. Ist immer das Schönste, wenn man Stillen kann und das Kind die Brust annimmt.

      Liebe Grüße

      Olga

  3. Der Lavendeljunge hat auch immer nur die Schnuller vom MAM genommen. Da war er echt wählerisch. Ich bin gespannt, wie es nun bei Nummer 2 wird.

  4. Ich hatte auch eine Handmilchpumpe, die hat aber völlig ausgereicht. In der 2. SS habe ich sie gar nicht gebraucht, weil wir einen tollen Rhythmus gefunden hatten und so nur alles durcheinander gebracht hätten 😉 Es es war gut zu wissen, dass sie da ist, da wir ländlich wohnen und keine Apotheke oder so in der näheren Umgebung ist, wo man mal eben schnell hätte eine elektrische ausleihen können. Die Schnuller haben wir auch gerne verwendet.

    LG Romy

Kommentieren Sie den Artikel