: InStyler Straight up PRO Glätthaarbürste im Test

In der Adventszeit wird man zu vielen Weihnachtsfeiern und Adventstreffen eingeladen, so dass man sich das eine oder andere Mal schon schön heraus putzen muss. Doch das Outfit alleine reicht noch lange nicht aus, denn die Haare sind mindestens genauso wichtig wie die Kleidung. Doch bei den Haaren weiss man oft gar nicht, wie man sie am besten tragen soll, denn offen sehen sie verzottelt aus und für eine schöne Hochsteckfrisur fehlt einem einfach das notwendige Geschick.

Mit der Straight up PRO Glätthaarbürste bekommt Ihr Eure Haare schnell und leicht in Form gebracht, ohne großen Aufwand. So könnt Ihr Eure Haare offen tragen, ohne dass sie verwüstet und ungepflegt aussehen. Die Straight up PRO Glätthaarbürste ist ein Lieblingsstück von Daniela Katzenberger und wird von dieser wärmstens empfohlen. Ich selber war ganz gespannt darauf, was die Glätthaarbürste tatsächlich kann und ob die Haare davon wirklich glatt werden.

Instyler Straight Up PRO Keramik-Glätthaarbürste

Die Straight up PRO Glätthaarbürste vereint zwei Produkte in einem, das Glätteisen und die Haarbürste. Während man sich das Haar kämmt, wird es gleichzeitig geglättet – einfach genial! Zuerst muss man die Glätthaarbürste an den Strom anschließen, nun braucht die Glättbürste etwa eine halbe Minute um aufzuheizen. Sobald die Glätthaarbürste aufgeheizt ist, kann man es auf dem Display erkennen und mit dem Styling beginnen.

Die Haare werden dank der 65 Keramik-Elemente und den integrierten Wärmeschutz-Spitzen schonend und sanft geglättet ohne dabei zu überhitzen. Mit der Kopfhaut kommt die Hitze nicht in Berührung so dass diese angenehm kühl bleibt. Je nach Haartyp kann man eines der 7 voreingestellten Programme auswählen, um die perfekte Temperatur zu erreichen. Die Straight up PRO Glättbürste lässt sich bis zu einer Temperatur von 230°C erhitzen. Wenn die Glätthaarbürste innerhalb von 45 Minuten nicht genutzt wird, schaltet sich diese von selbst ab.

Egal welcher Haartyp man ist, ob lockiges, gewelltes, krauses oder glattes Haar, die Glätthaarbürste ist für jeden Haartyp bestens geeignet um dieses angenehm und schonend zu glätten. Ich selber habe von Natur aus schon glattes Haar, doch wenn ich tagsüber einen Zopf trage, ist dort wo das Haargummi war immer eine sehr starke Welle. Mit der Straight up PRO Haarbürste bekomme ich die Welle super schnell raus und kann meine Haare im nächsten Augenblick vom Zopf wieder offen tragen.

Produktinformationen:

  • in 30 Sekunden aufgewärmt
  • 7 verschiedene Temperaturstufen (170°C – 230°C)
  • mit Kabel
  • Größe: 26 cm x 7 cm
  • inkl. automatischer Abschaltfunktion

Preis: 79,90 EUR

Mein Fazit:

Die Straight up PRO Glättbürste macht das Haar schön glatt und bekommt auch ungewünschte Wellen super raus. Zudem fühlt sich die Glättbürste auf der Kopfhaut sehr angenehm an, fast wie eine Kopfmassage. Das Einzige wo die Glätthaarbürste etwas schwierig anzuwenden ist, ist am Pony. Um diesen schön glatt und in Form zu bekommen, eignet sich die Glättbürste leider nicht so gut.

Kennt Ihr die Glätthaarbürste bereits und habt Ihr evtl. schon eigene Erfahrungen damit sammeln können? Ich freue mich auf Eure Meinungen dazu.

 

PR Sample

9 Kommentare

  1. die würde ich gerne mal testen, meine Haare sehen in der letzten zeit immer ungepflegt und Struppelich aus

  2. Testen würde ich sie auch gerne mal.
    Meine Haare haben Krause und ich hätte gerne für manche Frisuren glatte Haare. Glätteeisen kommen für mich nicht in Frage

  3. Hallo Olga,

    an eine Glättbürste habe ich mich noch gar nicht heran getraut 🙂 denn die ich bis jetzt gesehen habe, hatten offene Heizplatten und diese kamen dann auch so an die Haare, aber deiner sieht gut aus – gute Geschenkidee für meine Schwiegertochter !

    LG Katrin

  4. Das hört sich gut an. Ich habe solche Bürsten noch nicht ausprobiert, habe aber ein Auge darauf geworfen. Wenn das tatsächlich gut funktioniert, ist das durchaus Klasse. Ich glätte meine Haare oft und damit würde es viel schneller gehen. Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here