Hoppediz Pucktuch

18
215

Die Zeit vergeht unglaublich schnell und es ist echt erstaunlich, wie groß mein kleiner Prinz schon ist. Es kommt mir so vor, als wäre die Geburt erst gestern gewesen doch mittlerweile ist der Kleine schon fast 2 Monate alt. In dieser Zeit haben wir uns schon richtig gut aufeinander abgestimmt, er hat sich an unser Zuhause gewöhnt und ich habe meinen Alltag nach seinem Rhythmus angepasst. Wie es bei Babys so ist, schlafen diese am Anfang noch sehr viel, doch auch oft nur sehr kurz, da sie sich durch Bewegungen mit ihren kleinen Händchen immer selber aufwecken, ohne es zu wollen. Dann sind sie unruhig und weinen, weil sie eigentlich noch müde sind, doch nicht wieder einschlafen können, nachdem sie erst einmal wach sind. Bei meinem kleinen Schatz war es in dem ersten Monat auch noch so, dass er sich im Schlaf immer gekratzt hat und morgens habe ich dann immer Wunden in seinem Gesicht entdeckt. Deshalb habe ich angefangen, den kleinen Linus für die Nacht einzupucken. Dies hat wirklich sehr gut geholfen, dass er sich nachts nicht mehr selbst erschreckt und auch nicht gekratzt hat.

Bei Hoppediz habe ich eine schöne Auswahl an Pucktüchern entdeckt, die es für kleine Prinzessinnen und Prinzen gibt. Hoppediz hat ein großes Sortiment an verschiedenen Produkten  für Babys, Kleinkinder und deren Mamis. Von praktischen Tragetüchern über Spielsachen zum Entdecken bis hin zu Stillkissen und Kleidung. Hier können die Mamis nicht nur für die Babys nützliche Produkte einkaufen, auch die Mamis bekommen bei Hoppediz alles, was sie zum Stillen der Babys benötigen.

 

Produkttest: Hoppediz

Pucktuch

Produkttest-Hoppediz-Puktuch-baby-5 Hoppediz Pucktuch-Hoppediz Pucktuch

Damit das Baby nachts oder auch mittags besser und ruhiger schlafen kann, ist das Pucktuch super praktisch. Durch das Einpucken ermöglicht man dem Baby längere Ruhephasen, ohne dass sich das Baby durch das Strampeln mit den Beinchen oder dem Bewegen der Händchen selbst aufweckt.

Das Baby wird dazu stramm in das Tuch gewickelt und dann schlafen gelegt. Eine Anleitung, wie Ihr das Baby in das Pucktuch am besten einwickelt, liegt dem Produkt mit bei. Das Pucktuch gibt es in verschiedenen Farben, so könnt Ihr Euch für Eure Lieblingsfarbe entscheiden.

Und so sieht der kleine Linus dann in dem Pucktuch aus.

Produkttest-Hoppediz-Puktuch-baby-8 Hoppediz Pucktuch-Hoppediz Pucktuch

Material: 100 % Baumwolle (sehr elastisch)

Maße: 90 x 90 cm

Preis: 15,95 EUR

 

Die Versandkosten bei Hoppediz betragen bei Lieferungen innerhalb Deutschlands 3,90 EUR, ab einem Bestellwert von 30,00 EUR ist der Versand kostenfrei.

 

Mein Fazit:

Das Pucktuch von Hoppediz gefällt mir richtig gut. Es ist aus einem sehr elastischem Baumwollstoff, so dass man das Baby gut darin einwickeln kann. Seit ich den kleinen Linus im Pucktuch einwickle, schläft er sehr viel ruhiger als vorher ohne das Pucktuch. So lange sich der Kleine noch einpucken lässt, werde ich es auch nutzen.

18 Kommentare

  1. Den Lavendeljungen haben wir auch lange gepuckt. Das hat ihm richtig gut getan. Mal sehen, wie es beim Lavendelmädchen wird. Ist ja auch eine Typfrage.

  2. Ich stelle mir gerade vor, wie ich in so einem Tuch schlafen würde. Ich glaube, ich würde total durchdrehen aus Platzangst. 🙂 Bei den Babys ist das ja was anderes….
    Meine Tochter hatte damals einen ganz normalen Pucksack, also nur so zum anziehen bis unter die Achseln, fand sie aber auch immer gut und ist mittlerweile auch schon sehr lange her

  3. Das sieht ja niedlich aus! Und gewachsen ist er wirklich schon- das geht immer viel zu schnell, aber jeder Abschnitt und jedes Alter ist so schön! Liebe grüsse Silvia

  4. Süß dein Prinz.. Meine beiden hatten nie ein Pucktuch.. Sie lieben die Freiheit.Jack mag noch immer keine Decke. Außer seinem Kissen und Schlafanzug darf nix in seine Nähe. Nick ist da schon sehr ähnlich. Den Schlafsack haben wir gleich wieder verstauen dürfen.. Da schlief er total unruhig.. Ohne super

  5. Wir haben auch gepuckt, die Kinder haben es geliebt. Auch wenn ich Anfangs skeptisch war, als mir meine Hebi das zeigte.

    LG Romy

  6. Bei unserem baldigen Nachwuchs möchte Ich auch gern das Pucken noch einmal versuchen. Der Große mochte es absolut nicht. Ich bin schon sehr gespannt wie
    das diesmal wird.

Kommentieren Sie den Artikel